Service Banner

 

JETZT EINEN MONAT

GRATIS

DIE FRACHTEN-

BÖRSE TESTEN

Die Registrierung verlängert sich nicht automa-

tisch sondern läuft nach der Probezeit aus.

Ein Nutzungsvertrag entsteht nur mit Ihrer Unter-

schrift und Firmenstempel.

JETZT GRATIS TESTEN!

 

Die Schüttgut-Börse auf der NUFAM treffen

Schüttgüter werden täglich mit entsprechenden Transportfahrzeugen auf unseren Straßen befördert. Dabei kann es sich um Baustoffe, Futtermittel, Getreide, Abfälle, Recyclingmaterial,  Kohle, Salze, chemische Produkte und vieles mehr handeln. In der Regel werden solche Schüttgüter an ihrem jeweiligen Produktionsstandort direkt auf geeignete Transportfahrzeuge verladen und zur weiteren Verarbeitung befördert.

Welche Fahrzeuge zum Einsatz kommen liegt insbesondere von der Beschaffenheit der entsprechenden Schüttgüter ab.

Eine grobe Unterteilung der Fahrzeuge sieht wie folgt aus:

1.    Alu- und Stahlkipper
2.    Walkingfloor / Schubboden
3.    Abroll- und Absetzkipper
4.    Container und Wechselbrücken
5.    Silowagen und Spezialfahrzeuge

Der Bereich an offenen Ladeflächen unterteilt sich wiederum in verschiedene Varianten, die abhängig sind vom jeweiligen Schüttgut. Denn dessen Eigenschaften sind keineswegs immer gleich.

Das Material kann rieselfähig sein und fast von selbst von der Ladefläche rutschen oder sich untereinander verbinden, sodass gerade beim Entladen Schwierigkeiten auftreten können. Unterschiedliche Gewichte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, denn zwischen einer Ladung Grobkies und einer Ladung Sägemehl liegen trotz selbem Volumen mehrere Tonnen Gewichtsunterschied.

Dies sind nur einige Beispiele, wie unterschiedlich Schüttgüter sind und wie Speditionen und Frachtführer darauf reagieren müssen. Neben der Materialbeschaffenheit gilt es außerdem, die gesetzlichen Bestimmungen für den Straßenverkehr und die Umwelt einzuhalten. Einen guten Überblick zum Thema Schüttgut Transporte bietet die Webseite schuettgut-boerse.com. Hier finden Sie weitere Informationen und die spezialisierte Frachtenbörse, die sich darum bemüht, dass Angebot und Nachfrage in Sachen Schüttguttransporte zusammen kommen.

NUFAM in Karlsruhe - Vom 26. - 29. September 2013

Zusammen kommen ist das richtige Stichwort. Bereits zum dritten Mal öffnet die Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe ihre Pforten. Vom 26.09.2013 bis zum 29.09.2013 zeigen über 300 Aussteller auf
50`000 m² Fläche, was es im Bereich Nutzfahrzeuge und Zubehör Neues gibt.

Karlsruhe als Standort für die NUFAM ist geradezu ideal, denn schließlich werden die meisten Nutzfahrzeuge deutschlandweit in Baden-Württemberg produziert und so bietet die NUFAM durch direkte Anbindung zu wichtigen Herstellern einen guten Überblick, was diese an neuester Technik zu bieten haben.

Die Aussteller in der diesjährigen NUFAM präsentieren ihrem Publikum Nutzfahrzeuge aller Größen und Arten, darunter natürlich auch Schüttgut-Fahrzeuge sowie entsprechende Aufbauten, Anhänger, Reifen und weiteres Zubehör. Dazu kommen Werkstattausrüstungen und Krane sowie wichtige Utensilien im Bereich Ladungssicherung.

Außerdem sind Anbieter von Telematiklösungen, Speditions- und Logistikunternehmen wie auch Verbände und Institutionen auf der NUFAM vertreten. Für die Logistikbranche, aber auch für Handel, Handwerk und Industrie ist der Besuch der NUFAM ein wichtiger Pflicht-Termin im diesjährigen Ausstellungskalender, der nicht versäumt werden darf.

Mit dabei ist natürlich die schuettgut-boerse.com, die an ihrem Infostand (Halle 2 Stand B 22) sich und ihr Angebot im Internet präsentiert.

* Zur optimalen Darstellung unserer Seiten, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser auf die neueste Version.

Börsenwechsel

 

News

Newseintrag 21.09.2020

Neuregistrierung

unserer Frachtenbörsen. Es wird eine Neuregistrierung erst endgültig frei geschaltet, wenn wir parallel Ihre Gewerbeanmeldung oder Ihren Handelsregisterauszug – mindestens ½ Jahr Gründungsdatum - per Mail, Fax oder Post erhalten haben.

mehr erfahren...

Die Schüttgutbörse in der Presse

Presseeintrag 21.09.2020

Schüttgut richtig transportieren

Schon seit über 40 Jahren gibt es Frachtenmakler, entstanden durch das ansteigende Transportaufkommen 1970.

mehr erfahren...